Anlagerendite Juli 2016

Baör und Bulle - Börse

Hatten wir noch im Juni mit starken Belastungen aus dem Zinsmarkt und der Markttechnik zu kämpfen, sorgte „die Sommerpause“ für eine Trendwende: eingeläutet wurde diese durch eine klassische „W-Formation“ bei steigenden Umsätzen.

Hierdurch konnte sich der DAX nach Abschluss der ersten Juli-Woche zunächst kräftig über die 10.000-Marke katapultieren und kämpfte sich anschließend an alte Widerstandszonen (10.250-10.300) heran.

So bedeuteten diese letzten Wochen im Juli Treibstoff für ein herausragendes Ergebnis mit

Performance Juli 2016 = +2,11 %

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen