Banken wollen keine Kundengelder mehr – und nun?

fsh_aktuell_zinstief

Kunden werden wohl bald bezahlen müssen, wenn sie ihr Geld zur Bank bringen. Hiervon ist Asoka Wöhrmann, Anlagestratege der Deutschen Bank, überzeugt. Dieser appelliert in einem Interview mit der Welt: Gebt mehr Geld aus.

Uns zeigt diese Aussage, sowie das komplette Interview, dass Banken verzweifelt wirken, und keine Lösung sehen die Kundengelder entsprechend zu vermehren. Inzwischen sollte jeder Anleger wissen, die Aussage „Vermögen bei Banken anlegen und Rendite erwirtschaften“ ist überholt. Anleger werden mit Niedrigzinsen in vermeintlich sicheren Anlagen abgespeist, wirkliche Rendite kann bei einer Anlage nicht zustande kommen. (Wenn man in einer Renditeberechnung zudem die Faktoren Inflation, Kosten und Steuern einfließen lässt sehen die Zeiten sehr finster aus.)

Hier zeigt sich umso mehr dass kein Weg an einer strukturierten Vermögensanlage vorbeiführt. Wir zeigen Ihnen Alternativen, wie Sie Ihre Gelder nicht bei der Bank, sondern wie die Bank investieren, und somit in der Lage sind, Rendite zu erwirtschaften.

Lesen Sie hier den kompletten Artikel

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen